Wanderung empfohlene Tour

Ardinger Bergweg

Wanderung · München-Ingolstadt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Erding Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start Ziel Grüner Markt
    Start Ziel Grüner Markt
    Foto: Hans Sterr
m 480 470 460 14 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche Wanderung über die „Höhepunkte“ in Erding und näherer Umgebung
Strecke 14,5 km
3:34 h
24 hm
24 hm
486 hm
462 hm
Wanderung aus dem Herzen Erdings über die Anhöhen beim Wasserturm, über Fuchsberg und Indorfer Berg, entlang der Sempt, durch Aufhausen und Bergham zur Indorfer Höhe und zurück nach Erding

Autorentipp

Besonders schön im Frühjahr; im Winter bei Schneelage im Bereich Fuchsberg und Indorfer Berg nicht begehbar
Profilbild von Hans Sterr und Alex Linke, DAV Alpenkranzl Erding / AK Erding bewegt - Stadt Erding
Autor
Hans Sterr und Alex Linke, DAV Alpenkranzl Erding / AK Erding bewegt - Stadt Erding
Aktualisierung: 26.09.2017
Höchster Punkt
486 m
Tiefster Punkt
462 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Grüner Markt, Erding (463 m)
Koordinaten:
DD
48.304862, 11.907980
GMS
48°18'17.5"N 11°54'28.7"E
UTM
32U 715630 5354272
w3w 
///schinken.glaubt.futter

Ziel

Grüner Markt, Erding

Wegbeschreibung

Unterwegs auf Erdings höchsten Höhen

Wir beginnen unsere Wanderung am Grünen Markt im Herzen Erdings. Wir gehen in östliche Richtung und biegen dort vor dem Brückerl über die Sempt links in den Fußweg ab. Links von uns liegt dabei die Senke des „Dunscheberge“, an dessen kleinen Hängen die Erdinger Kinder Schlitten fuhren. Unser erster Berg!

Der Fußweg führt uns nun entlang zwischen der Sempt rechts und links den Resten der Erdinger Stadtmauer. Wir erreichen die Landshuter Straße, wo wir rechts und nach 100m gleich wieder rechts in die Dorfener Straße abbiegen. Ihr folgen wir, bis wir vorbei am Lichtspielberg (!), dem Erdinger Kino, die Keltereistraße erreichen. Wir biegen links ab und wandern auf Ihr in einem Rechtsbogen den Berg hinauf und kurz wieder hinab, bevor wir nach links einen kleinen Abstecher zum früheren Wasserturm machen – und haben den nächsten Berg erreicht. Der Wasserturm wurde vom Architekten Martin Neumaier beispielhaft renoviert und beherbergt jetzt seine Büros.

Wir wandern wieder hinunter, bis wir wieder auf die Dorfener Straße treffen. Wir biegen nach rechts und dann gleich wieder links in die Friedrich-Herbig-Straße ab. Wo die Straße nach rechts abbiegend zur Weindler-Straße wird, folgen wir dem Fuß- und Radweg nach links. Ihm folgen wir jetzt lange über die Fluren wandernd, bis der Weg auf die Haager Straße trifft.

Wir folgen auf dem Fußweg der Haager Straße nach links und unterqueren durch die Unterführung die B388. Wir kommen auf der Fuchsbergstraße wieder heraus, gehen kurz nach links und gleich wieder rechts. Dem sich gabelnden Feldweg folgen wir dann nach links und zum Fuchsberg hinauf.

Oben angelangt biegen wir nach rechts ab zum Indorfer Berg. Von hier haben wir die schönste Aussicht über Erding, insbesondere über den Stadtteil Altenerding. Vorbei an dem kleinen Wäldchen mit Rastbank und Wegkreuz wandern wir wieder hinunter. Links von uns liegt dabei der beliebteste Schlittenhang der Erdinger Kinder.

Wir überqueren (vorsichtig!) die B 388 und gehen geradeaus. Nach etwa 200m biegen wir links ab und wandern vorbei am Sepp-Brenninger-Stadion bis an die Sempt, wo wir links abbiegen und unter der Brücke hindurch dem Weg weiter bis zum Ortsteil Pretzen folgen. Wir wandern ab Ortsbeginn in einem Bogen rechts um Pretzen herum bis kurz vor den Ortsausgang, wo wir nach rechts auf die Straße nach Aufhausen abbiegen. Dem Fußweg entlang der Straße folgen wir bis zu der Ampel an den Bahngleisen in Aufhausen. Wir überqueren die Straße und erreichen Bergham (!) und dort das Gasthaus Lindenwirt (Donnerstag Ruhetag) – eine Einkehr werden wir uns hier wohl kaum entgehen lassen (und wir haben sie uns ja auch schon redlich verdient).

Nach dieser Pause machen wir uns wieder auf den Weg – aber nicht, ohne uns das Herderhäusl noch angesehen zu haben: Das ehemalige Hirtenhaus ist ein strohgedeckter Blockbau aus der Mitte des 17. Jh., das letzte Beispiel eines einstmals regional verbreiteten Kleinhaustypus. Es ist das älteste erhaltene bäuerliche Wohngebäude im Landkreis Erding.

Wir wandern in nördlicher Richtung weiter und biegen dann nach links in die Gerhauserfeldstraße ab. Ihr folgen wir Richtung Itzling. Kurz vor Itzling erreichen wir den höchsten Punkt des Ardinger Bergwegs: Wir sind auf 490 Metern Seehöhe!

In Itzling machen wir einen Stopp an der schönen Kirche St. Vitus. Dann wandern wir nach rechts und gehen hinunter Richtung Therme. Am Rechtsknick der Straße biegen wir ganz nach rechts auf den Schotterweg ab (Richtung Rutschenparadies) und umrunden so die Therme ostseitig. Vor dem Parkplatz wenden wir uns nach rechts auf den Feldweg nach Erding.

Wir gehen bis zur Wasserwerkskreuzung und biegen dort nach Überqueren der Kreuzung wieder rechts in den Fußweg ein, der zum S-Bahn-Parkplatz und entlang der Gleise nordwärts weiter Richtung Stadtpark führt. Wir überqueren am Bahnübergang die Parkstraße und biegen gleich wieder hart rechts in den Stadtpark ein. Wir folgen dem Weg hinunter zum Tiergehege (wo sich ein Stopp lohnt) und überqueren dann auf der Brücke die Sempt. Wir nehmen den Weg geradeaus weiter, vorbei an Keltendorf und Spielplatz, und folgen ihm bis zur Haager Straße. Wir gehen nun geradeaus weiter in die Bahnhofstraße und folgen ihr bis zur Geheimrat-Irl-Straße. Ihr folgen wir nun immer geradeaus und erreichen so wieder unseren Ausgangspunkt, den Grünen Markt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Verkürzung durch Benutzung S-Bahn ab Aufhausen möglich

Anfahrt

Pkw: Erding Stadtmitte   S-Bahn: Bahnhof Erding

Parken

Parkhaus und Parkplätze Haager Straße

Koordinaten

DD
48.304862, 11.907980
GMS
48°18'17.5"N 11°54'28.7"E
UTM
32U 715630 5354272
w3w 
///schinken.glaubt.futter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe (auch Turnschuhe ausreichend), Kleidung entsprechend Witterung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
14,5 km
Dauer
3:34 h
Aufstieg
24 hm
Abstieg
24 hm
Höchster Punkt
486 hm
Tiefster Punkt
462 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.