Radtour empfohlene Tour

Rund um den Flughafen - und zurück nach Erding (Tour 1)

Radtour · München-Ingolstadt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Erding Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfarrkirche St. Johann Baptist in Aufkirchen
    / Pfarrkirche St. Johann Baptist in Aufkirchen
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / "Der Flughafen am Erdzeichen" by Klaus Leidorf
    Foto: Klaus Leidorf , Klaus Leidorf Luftbilddokumentation (bitte Lizenzbedingungen beachten!)
  • / Der 28 m hohe Besucherhügel
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / Am Besucherpark des Flughafens "Franz-Josef-Strauß"
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / zum Vorfeld des Terminals 1
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / Flughafenpanorama
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / Isarkanal und Photovoltaik-Park
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / Tower
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • / Historische Altstadt Erding, Schöner Turm und Stadtturm
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Museum Erding von innen
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Divers Indoor Tauchsportzentrum
    Foto: Ida-Maria Fetscher, diveinside.de
  • / Minigolfanlage beim Flughafen München
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Süddeutsche Zeitung
  • / Stadtpfarrkirche St. Johannes Erding
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Lange Zeile Erding
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Stadtturm Erding
    Foto: Daniela Widl, Landkreis Erding
  • / Alte Erdinger Stadtmauer
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Indoor-Spielplatz Erdino
    Foto: Ida-Maria Fetscher, regiondo.com
  • / Erlöserkirche Erding-Klettham
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Landkreis Erding
  • / Bowling Castle Erding
    Foto: Ida-Maria Fetscher, Bowling Castle Erding
m 470 460 450 440 35 30 25 20 15 10 5 km
Der Erlebniswert für Flugzeugbegeisterte ist hoch, Kinder haben ausreichend Gelegenheit zum Spielen.
leicht
Strecke 37,6 km
3:00 h
93 hm
93 hm

Die Tour 1 führt durch das Schwaigermoos zunächst entlang der südlichen Start- und Landebahn und über Hallbergmoos zum Besucherpark des Flughafens "Franz-Josef-Strauß". Dort besteht die Möglichkeit zur Einkehr in einem Familienrestaurant. Der Rückweg verläuft nördlich des Flughafengeländes aber südlich der Nordbahn durch Schwaig über Felder und Fluren nach Erding. 

 

Durchwegs flache, asphaltierte Radwege und Straßen mit geringem Verkehr, der in den Zubringerabschnitten etwas zunimmt. Der kurze Weg zum "Erdzeichen" ist unbefestigt.

 

Autorentipp

Flugzeug-Fans finden im Besucherpark alles, was das Herz begehrt. Von den drei historischen Flugzeugen, dem ausgedienten Rettungshubschrauber bis zum Flugsimulator, von Airport- und Flughafenfeuerwehr-Touren bis zur Dauerausstellung mit Filmangeboten im Besucherzentrum mit dem großen Souvenirshop.

Kinder toben sich auf den abwechslungsreichen Spielgeräten des Abenteuerplatzes oder beim Minigolf aus. Die Besucher haben auch die Möglichkeit, im Restaurant und dem dortigen Biergarten einzukehren, die Kinder auf dem  Spielplatz in Sichtweite. 

Profilbild von Horst Weise, ADFC Erding
Autor
Horst Weise, ADFC Erding
Aktualisierung: 03.05.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Aufkirchen, 473 m
Tiefster Punkt
443 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An Wochenenden und Feiertagen stärkerer Verkehr zum und vom grünen Besucherhügel an der südlichen Start- und Landebahn.

Das Tragen eines Helms wird empfohlen.

Weitere Infos und Links

Näheres zum Besucherpark hier: http://www.munichairport.de/de/consumer/erlebnis/besucherpark/index.jsp

Auf dem Rückweg ca. 1 km vor Schwaig wird der Radweg wegen des S-Bahn Ringschlusses auf schotterigem Weg weiträumig umgeleitet.

Start

Erding Stadtmitte, Schilderbaum am Schrannenplatz (462 m)
Koordinaten:
DD
48.306162, 11.907131
GMS
48°18'22.2"N 11°54'25.7"E
UTM
32U 715562 5354415
w3w 
///bauzeit.geht.erwirkt

Ziel

Flughafen München Besucherpark, dann zurück zum Schrannenplatz in Erding

Wegbeschreibung

Wir starten in Erding am Schilderbaum und fahren dann, immer entlang der Wegbeschilderung Nr. 1, Richtung Südosten, die Münchner und Dachauer Straße stadtauswärts, über die  Hagebaumarkt-Kreuzung und am Rande des Gewerbegebiets  Erding-West weiter, bis wir kurz nach der Gärtnerei die letzten Gebäude der Herzogstadt hinter uns lassen.
Über die FTO (Flughafen-Tangente-Ost) nähern wir uns Aufkirchen mit der alles überragenden Pfarrkirche St. Johann Baptist. Im Süden der Ortschaft erinnert die 3,5 m hohe Basispyramide an die erste Landvermessung in Bayern im Jahr 1801. Die Basislinie mit 21,6 km Länge führte von Aufkirchen bis München-Oberföhring, zur dortigen Pyramide. Kurz vor der Überquerung des Isarkanals kommen wir am Indoor-Tauchzentrum vorbei und erblicken kurz darauf rechts das wellenförmige, bewachsene Dach der Montessori-Schule.

Gleich nach dem Isarkanal biegen wir in eine wenig befahrene Ortsverbindungsstraße ab. Bald darauf sehen wir links hinter den Feldern den Spitzturm von St. Georg in Oberding und vor uns Niederding mit der Kirche St. Martin. Hier, an einer kleinen Kreuzung,  geht`s nach links. Etwa einen Kilometer weiter halten wir uns rechts, überqueren die Tassilostraße und fahren in die 30er-Zone hinein. Nun lange geradeaus, bis wir zur Ortschaft Schwaig gelangen. Bei Westwind sehen wir von Osten kommende Flugzeuge zur Landung einschweben, die einen gleich bei Schwaig auf der Südbahn, die entfernteren dahinter auf der Nordbahn. Vor der Ortschaft halblinks, etwas versteckt, lugt der mächtige Tower, das Wahrzeichen des Flughafens München, durch die Bäume. In Schwaig durchqueren wir eine kleine Siedlung und fahren dann links die Hauptstraße hinunter, deren Verkehrsaufkommen die Nähe des Airports erahnen lässt.

Das Sheraton-Airport- und das Holiday-Express-Hotel zu beiden Seiten weisen ebenso darauf hin, wie die ersten Langzeitparkplätze für auswärtige Fluggäste, die von hier aus mit Shuttle-Fahrzeugen zu ihren Flügen gebracht werden. Der linksseitige Rad-Fußweg endet und wir müssen links abbiegen, denn wir wollen nach Hallbergmoos. Durch das fruchtbare Ackerland des Erdinger Mooses schlängelt sich nun die etwa 6 km lange Strecke. Rechts sehen wir schon die Skyline des Großflughafens.  Zuerst den lindgrünen Vorfeld-Tower, rechts daneben die Baustelle des neuen Abfertigungs-Satelliten, dann Terminal 2 mit den Flugzeugen der Lufthansa und ihrer Gruppenpartner. Auffällig das Lamellen-Dach des MAC (Munich Airport Centre), beherrschend der Zentral-Tower, dann Terminal 1, die Verwaltungsgebäude und schließlich, ganz im Westen, die Riesenhangars für Wartung und Reparaturen, in denen die Riesen der Lüfte spielend Platz finden. Schon länger verläuft parallel zu unserer Straße der hohe Sicherheitszaun, hinter dem ständig Flugzeuge auf der Südbahn starten und landen.

Beim Tor 110, an der Brücke über den kleinen Graben, kann man noch näher heran – oder man erklimmt den grünen Besucherhügel gegenüber, von dem aus zahllose Flugzeugfans mit Feldstechern und Teleobjektiven Jagd auf perfekte Fotos der Airliner machen. Viele stehen auch nur still da, beobachtend, träumend, vielleicht vom nächsten Urlaub in der Karibik oder im fernen Asien, wo immer auch die glänzenden Riesen sie dann eines Tages hinfliegen werden. Wir fahren auf der ED30 und dann auf dem Radweg neben der FS11 nördlich an Hallbergmoos vorbei, benannt nach seinem Gründer Freiherr von Hallberg-Broich. Beim Kreisel am Mövenpick Hotel lassen wir auf dem schnurgeraden Rad-Fußweg nach Nordwesten Hektik und  Verkehr hinter uns. Hohe Lagerhallen von Logistikunternehmen links und auf der anderen Seite weitläufige grüne Wiesen, dahinter die schon erwähnten Hangars, begleiten uns ein Stück. Am Ende des Weges, bei dem kleinen Häuschen, unterqueren wir halbrechts die FS 44.

Sofort scharf rechts dem Radweg Richtung Nordosten folgend, fahren wir nun entlang des sehr verkehrsreichen Autobahn- und Flughafen-Zubringers, aber auch eines beschaulichen Bächleins und saftiger Wiesen und kommen schnell zu einem Verkehrsknotenpunkt. Wir fahren die Überführung dort hoch und sehen unter uns die FS 44, die Autobahn A 92 und den Treffpunkt der S- Bahnlinien S1 und S8  Richtung Flughafen. Wieder unten angekommen, weist ein Wegweiser nach links zum „Erdzeichen“, einem Kunstwerk der Münchner Künstler Holdenried und Schlamminger, das von oben betrachtet den Flugreisenden einen Augenblick der Vertrautheit und der Ruhe gewähren soll.

Wir unterqueren erneut die FS 44  und fahren vor zur Kreuzung, überqueren diese und biegen rechts ab auf den Rad-Fußweg der Freisinger-Allee, die kurz darauf, beim Postverteilzentrum, halbrechts übergeht in die breite Nordallee. Dort rollen wir linksseitig in Richtung der Terminals 1 und 2, vorbei an der AGIP- Großtankstelle und den Pkw- und LKW-Abstellplätzen. Die Deutsche Flugsicherung und das Novotel, Technik-, Catering- und Verwaltungsgebäude flankieren unseren Weg. Vor uns tauchen Absperrgitter einer der Hauptzufahrten auf, die den motorisierten Verkehr in Richtung Flughafen-Vorfeld stoppen. Wir aber wollen rechts hinüber zum Besucherpark mit seinen zahlreichen Attraktionen und dem 28 Meter hohen offiziellen „Besucherhügel“ mit einem beeindruckenden Blick über das gesamte Flughafenareal und die beiden Start- und Landebahnen (siehe Tipp des Autors).
Wir radeln weiter nach Erding, indem wir die Nordallee verlassen, fahren unbehelligt rechts an der Sicherheitsschleuse vorbei und vor bis zur kleinen Tunnelröhre. Gleich danach geht´s rechts hoch zum Rad-Fußweg neben der Flughafen-Autobahn. Von hier oben schweift der Blick nochmal über das Geschehen auf den Vorfeldern bei Terminal 1 und 2. Im weiteren Verlauf unterqueren wir zwei Rollbahnen für Flugzeuge und  Pkw-Zubringer. Wir kommen an dem Treppen-Turm aus Stahlblech vorbei, der es Fußgängern und Radfahrern ermöglicht, bis zum MAC, der Airport City mit seinen 150 Geschäften sowie 50 gastronomischen Einrichtungen, zu gelangen. D

er Radabstellplatz befindet sich in der Nähe des großen Taxi-Standplatzes im Untergeschoß des Terminals 1. Am Ende unserer Strecke, beim Kreisverkehr in der Nähe der Baustelle des künftigen Satelliten, verlassen wir das Flughafengelände über den Radweg entlang der Erdinger-Allee und stoßen kurz darauf halbrechts auf die alte Freisinger Straße, die uns zurück nach Schwaig führt. Wir genießen die ruhige naturnahe Strecke, die nur uns Radfahrern zu gehören scheint. Links und rechts Felder, grüne Wiesen, Bäume und Büsche. Den Weg durch Schwaig kennen wir schon, ebenso die Strecke nach Oberding. Lediglich in Niederding hat unser restlicher Weg nach Erding, noch knapp 4 km, einen anderen Verlauf. An der Kreuzung Herrnstraße fahren wir nun geradeaus zur Brücke über den Isarkanal vor und sehen von oben auf die 750 KWp-Photovoltaikanlage mit den 135 der Sonne nachgeführten Pylonen. Diese Kapazität reicht aus, 320 Haushalte mit Energie zu versorgen, unter Einsparung von jährlich 860 Tonnen CO2 .

Im Hintergrund sehen wir alsbald die ersten Gebäude der Großen Kreisstadt Erding. Vorbei geht´s an den Kühltürmen der weltberühmten Weißbierbrauerei, wir lassen die blauen Flaggen der Tankstelle bei der Ampel vorbei flattern und radeln gerade aus, immer dem Radweg folgend, in die Stadt hinein. Bei der Kreismusikschule links, auf der Freisinger Straße vor bis zur Brücke über die Sempt und rechts in die Lange Zeile hinein. An deren Ende wartet auf durstige Kehlen ein frisches Weißbier im Biergarten – oder auch nur ein befreiendes „Geschafft“, denn wir sind angekommen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahnlinie 2 bis zur Endhaltestelle Erding, dann der Wegweisung "Tourenstart" zum Schrannenplatz folgen

Parken

Parkmöglichkeiten befinden sich beim S-Bahnhof in Erding oder in der Erdinger Innenstadt.

Koordinaten

DD
48.306162, 11.907131
GMS
48°18'22.2"N 11°54'25.7"E
UTM
32U 715562 5354415
w3w 
///bauzeit.geht.erwirkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Tour "Rund um den Flughafen - und zurück anch Erding" ist in der Radtouren-Faltkarte sowie in der Radtouren-Broschüre "Erlebnistouren mit dem Rad im Landkreis Erding" enthalten. Die Faltkarte (kostenlos) sowie Broschüre (7,50 Euro) sind im Landratsamt Erding, in allen Gemeinden im Landkreis und in der Erdinger Tourist-Info am Schönen Turm erhältlich!

Kartenempfehlungen des Autors

Die Tour "Rund um den Flughafen - und zurück anch Erding" ist in der Radtouren-Faltkarte sowie in der Radtouren-Broschüre "Erlebnistouren mit dem Rad im Landkreis Erding" enthalten. Die Faltkarte (kostenlos) sowie Broschüre (7,50 Euro) sind im Landratsamt Erding, in allen Gemeinden im Landkreis und in der Erdinger Tourist-Info am Schönen Turm erhältlich!

Ausrüstung

Fahrrad oder E-Bike

 

Verleihstationen für E-Bikes befinden sich in Erding und Oberding/Niederding.

(Alle Verleihstationen der E-Bike Region Erding finden Sie unter www.landkreis-erding.de/radfahren)

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
37,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
93 hm
Abstieg
93 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.