Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
E-Bike

Durchs Erdinger Holzland (Tour 2A)

E-Bike • Münchener Umland
  • Hohenpolding
    / Hohenpolding
    Foto: Leo Rauschecker, ADFC Erding
  • Kunst im Wasserschloss
    / Kunst im Wasserschloss
    Foto: Horst Weise, ADFC Erding
  • Inning am Holz
    / Inning am Holz
    Foto: Leo Rauschecker, ADFC Erding
  • St. Martin in Oberbierbach
    / St. Martin in Oberbierbach
    Foto: Leo Rauschecker, ADFC Erding
  • Maria Thalheim
    / Maria Thalheim
    Foto: Leo Rauschecker, ADFC Erding
  • Historische Altstadt Erding, Schöner Turm und Stadtturm
    / Historische Altstadt Erding, Schöner Turm und Stadtturm
    Foto: Landkreis Erding
  • Museum Erding von innen
    / Museum Erding von innen
    Foto: Landkreis Erding
  • Minigolfanlage am Kronthaler Weiher
    / Minigolfanlage am Kronthaler Weiher
    Foto: Minigolf und Pit-Pat am Kronthaler Weiher, www.minigolf-erding.de
  • Wasserschloss Taufkirchen (Vils) von oben
    / Wasserschloss Taufkirchen (Vils) von oben
    Foto: Harry Seeholzer
  • Kronthaler Weiher
    / Kronthaler Weiher
    Foto: Landkreis Erding
  • Biermuseum im historischen Zehetmairhof
    / Biermuseum im historischen Zehetmairhof
    Foto: Landkreis Erding
  • Langenpreisinger Weiher
    / Langenpreisinger Weiher
    Foto: Landkreis Erding
  • Heimatmuseum Thal
    / Heimatmuseum Thal
    Foto: Landkreis Erding
  • Kletterzentrum beim Waldbad Taufkirchen (Vils)
    / Kletterzentrum beim Waldbad Taufkirchen (Vils)
    Foto: Bodo Gsedl
  • Minigolfanlage im Waldbad Taufkirchen (Vils)
    / Minigolfanlage im Waldbad Taufkirchen (Vils)
    Foto: Bodo Gsedl
  • Waldbad Taufkirchen (Vils)
    / Waldbad Taufkirchen (Vils)
    Foto: Bodo Gsedl
  • Bewegungsparcours im Bürgerpark Taufkirchen (Vils)
    / Bewegungsparcours im Bürgerpark Taufkirchen (Vils)
    Foto: Landkreis Erding
  • Weidenhain Taufkirchen (Vils)
    / Weidenhain Taufkirchen (Vils)
    Foto: Landkreis Erding
  • Urzeitmuseum
    / Urzeitmuseum
    Foto: Urzeitmuseum Taufkirchen (Vils)
  • Johanneskirche Taufkirchen (Vils)
    / Johanneskirche Taufkirchen (Vils)
    Foto: Bodo Gsedl
  • Zwergerlwald Taufkirchen (Vils)
    / Zwergerlwald Taufkirchen (Vils)
    Foto: Gemeinde Taufkirchen/Vils
  • Schloss Fraunberg
    / Schloss Fraunberg
    Foto: Peter Bauersachs
  • Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt
    / Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt
    Foto: Landkreis Erding
  • Pfarrkirche Mariä Geburt Wartenberg
    / Pfarrkirche Mariä Geburt Wartenberg
    Foto: Landkreis Erding
  • Stadtpfarrkirche St. Johannes Erding
    / Stadtpfarrkirche St. Johannes Erding
    Foto: Landkreis Erding
  • Friedhofskirche St. Georg Rocklfing
    / Friedhofskirche St. Georg Rocklfing
    Foto: Landkreis Erding
  • Nikolauskapelle
    / Nikolauskapelle
    Foto: Landkreis Erding
  • Nikolauskapelle
    / Nikolauskapelle
    Foto: Landkreis Erding
  • Kreuzweg zur Nikolauskapelle
    / Kreuzweg zur Nikolauskapelle
    Foto: Landkreis Erding
  • Kinocafé Taufkirchen (Vils)
    / Kinocafé Taufkirchen (Vils)
    Foto: Landkreis Erding
Karte / Durchs Erdinger Holzland (Tour 2A)
150 300 450 600 750 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 E-Bike-Verleihstation Hotel Nummerhof E-Bike-Verleihstation Pension Brandmayerhof

In der Hügellandschaft des Holzlandes genießen wir herrliche Aussichten, durchfahren malerische Orte und erleben kulturelle Vielfalt. Der ehemalige Herrschaftssitz Taufkirchen und der Wallfahrtsort Maria Thalheim präsentieren ihre Geschichte und Mystik.

 

mittel
81,5 km
5:30 Std
569 hm
569 hm
Bei der T-Kreuzung nach Schachtelberg/Kirchberg fahren wir zunächst geradeaus, der Wegweisung der Tour 2 a folgend, wenden uns kurz drauf nach links, durchqueren Sinnering und Hammerlbach, fahren hinauf zum Wald und rechts ab nach Inholzen. Von dort rollen wir hinunter nach Arndorf, dessen Maibaum uns von Weitem grüßt, durchqueren den Ort und lassen es laufen bis kurz vor Schröding.

Links geht´s nun schnurgerade weiter, am Heimatmuseum Thal vorbei, bis zur ED 31, biegen rechts ab und radeln hinauf zu den Weilern Krumbach, dann Helding und hoch zur Kreuzung mit der ED 1. Nach 300 m links abbiegen und hinab geht´s  nach Ramperting, Rechlfing und Reit. Nun sehen wir schon die ersten Gebäude der Holzlandgemeinde Hohenpolding, die sich halblinks unten im Tal ausbreitet. Mittendrin die Kirche Mariä Heimsuchung. Hier müssen wir rechts abbiegen und rollen im Tal des Rechlfinger Baches durch Reinting nach Geislbach, an der Kirche St. Nikolaus vorbei, hinauf bis Hubenstein und dann hinab ins Tal der Großen Vils, die sich dort ebenso wie die B 388 entlang schlängelt.

Wir fahren hinüber nach Moosen. Die Pfarrkirche St. Stephanus stammt aus der Zeit um 1500. Von hier führt der Vilstalradweg etwa 5 km flach direkt nach Taufkirchen, eine Alterlternativstrecke für alle diejenigen. die abkürzen wollen. Unsere Tour 2 a geht noch im Ort etwa 50 Höhenmeter bergauf und dann hinunter zur ED 26. Wir fahren nach rechts, vorbei an der Backsteinkirche von Johannrettenbach bis zur Abzweigung Flaring. Dort links unten lädt das idyllisch gelegene Waldbad zu einer Erfrischungspause ein. Wir befinden uns nun auf der "Schlössertour" und begleiten sie bis nach Großwimpasing. Der Weg führt nun nach Westen und wir folgen am Ortsende von Flaring dem Radweg und der Großen Vils hinein nach Taufkirchen.

Vorne, am Denkmal des Eisenbahnunglücks verharren wir kurz und bestaunen das prächtige 750 Jahre alte Wasserschloss im gegenüberliegenden Park. Ein längerer Aufenthalt in der quirligen Marktgemeinde lohnt sich, gibt es doch viele Zeugnisse aus den verschiedenen Epochen der Herrschenden und Edlen von Taufkirchen. Wir durchqueren drüben den Park, am Schloß vorbei und gelangen in den Ort. Vom Urzeitmuseum (Attinger Weg 9) aus fahren wir vor zur Attinger Staße und immer Richtung Nordosten, an Schrebergärten vorbei, halblinks nach Eldering hinein und immer leicht bergauf, bis wir nach ca. 3 Kilometern die ED 28 und Großwimpasing erreichen. Den höchsten Punkt der gesamten Strecke  haben wir kurz vor Inning am Holz erklommen. Vor uns spitzt die Pickelhaube der dortigen Pfarrkirche St. Stephanus aus den Hügeln, wir rollen hinunter in diesen malerisch gelegen Ort und nehmen gleich wieder Anlauf für den Gegenanstieg.

Am Ortsende geht´s rechts ab nach Unter- und Oberbierbach. Dort oben rechts thront wunderschön St.Martin, die Filialkirche von Oberbierbach. Durch ein Wäldchen geht´s und schon sehen wir rechts unten die Dächer des Wallfahrtorts Maria Thalheim, wo sich unsere Tour 2 a wieder mit der Tour 2 vereint.  Am Wirtshaus vorbei Richtung Westen verlassen wir Maria Thalheim halblinks, steil bergab nach Kleinthalheim hinunter und gelangen so weiter über Bachham nach Fraunberg.  

An der dortigen T-Kreuzung  nach links abbiegen. Wer will, kann im Ort, nur 350 Meter entfernt, bei einem der ältesten wehrhaften Wasserschlösser Bayerns, das sich seit seiner Gründung im 13. Jahrhundert im Besitz der freiherrlichen Familie von Fraunberg befindet, vorbeischauen. Ein 9,5 km langer Panorama-Wanderweg bietet bei schönem Wetter herrliche Ausblicke in die Umgebung.  Bald liegen, südlich von Fraunberg, die Weiler Singlding und Helling vor uns, anschließend die Ortschaft Grucking mit der restaurierten Kirche St. Vitus (Hochaltar) und einer neugestalteten Ortsmitte. Hier müssen wir zweimal rechts und einmal links fahren und bald nähern wir uns Tittenkofen.

Am südlichen Ortsrand passieren wir die Siedlung, überqueren vorsichtig die ED 20 und hinüber geht’s nach Eichenkofen, vorbei an Kiesweihern links und rechts und dem großen Kreisel. Links ab erreichen wir kurz drauf Altham und Langengeisling. Vor der Kirche halten wir uns zweimal rechts und bald darauf, am neuen Kindergarten vorbei, stoßen wir wieder auf den Fehlbach, der uns links nach Erding hinein begleitet. Wir haben die Gelegenheit, uns am Kronthaler Weiher zu erholen oder die Tour in der Innenstadt von Erding in einem der zahlreichen Eiscafés oder Biergärten ausklingen zu lassen.

Autorentipp

Das Heimatmuseum Thal und das Urzeitmuseum in Taufkirchen (Vils) sind einen Besuch Wert. Bitte Öffnungszeiten beachten.

Die Taufkirchener sagen: "Es gibt keinen größeren Schatz als unser Wasserschloss". Finden Sie heraus, warum. Das Juwel feiert 2013 seinen 750. Geburtstag.

Der Marienweg in Maria Thalheim nimmt einen spirituell gefangen, sagen Pilger. Lassen Sie sich darauf ein! 

outdooractive.com User
Autor
Horst Weise, ADFC Erding
Aktualisierung: 07.01.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
521 m
422 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei den Abfahrten, wenn sich der Weg rechtwinklig fortsetzt.

 

Das Tragen eines Helms wird empfohlen.

Ausrüstung

Fahrrad oder E-Bike

 

Verleihstationen für E-Bikes befinden sich in Erding.

(Alle Verleihstationen der E-Bike Region Erding finden Sie unter www.landkreis-erding.de/radfahren)

Weitere Infos und Links

Die Tour 2 a ist in der Karte und im GPS-Track inkl. Tour 2 dargestellt. Tour 2 ist bis Schachtelberg 25,8 km, 2 a ins Holzland und zurück bis Erding nochmal 55,8 km lang.
Infos zu Hohenpolding: http://www.hohenpolding.de/
Infos zu Taufkirchen: http://www.taufkirchen.de/KulturFreizeit/
Infos zu Maria Thalheim: http://www.fraunberg.de/images/stories/rubrik_geschichte/13_05_die_ehemalige_gemeinde_thalheim.pdf
Infos zu Fraunberg: http://www.fraunberg.de/images/stories/rubrik_geschichte/13_05_die_ehemalige_gemeinde_fraunberg.pdf

 

Start

Als Verlängerung anschließend an die Tour 2, beginnend am Schachtelberg hinter Wartenberg (bzw. direkt mit der Tour 2: Erding, Schrannenplatz - Schachtelberg) (462 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.306252 N 11.907065 E
UTM
32U 715557 5354424

Ziel

Das Holzland im Landkreis Erding mit den Gemeinden Hohenpolding, Moosen, Taufkirchen/Vils und Maria Thalheim, dann zurück zum Schrannenplatz in Erding

Wegbeschreibung

Durchgehend asphaltiert, hügelig, Kondition erforderlich.

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahnlinie 2 bis zur Endhaltestelle Erding, dann der Wegweisung "Tourenstart" zum Schrannenplatz folgen.

Anfahrt

mit dem Pkw, von Erding kommend: ST 2082 bis Ortsmitte Wartenberg, dann die Badstraße (ED 2) entlang und hinauf zum Schachtelberg zur Kreuzung nach Itzling, sind es 17 km;
mit dem Fahrrad: Start in Erding, Schrannenplatz, beim Schilderbaum, dem Verlauf der Tour 2 folgend, bis hinauf zum Schachtelberg zur Kreuzung nach Itzling, sind es 25,8 km

Parken

Parkmöglichkeiten befinden sich beim S-Bahnhof in Erding oder in der Erdinger Innenstadt.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Tour 2A ist in der Radtouren-Faltkarte sowie in der Radtouren-Broschüre "Erlebnistouren mit dem Rad im Landkreis Erding" enthalten. Die Faltkarte (kostenlos) sowie Broschüre (7,50 Euro) sind im Landratsamt Erding, in allen Gemeinden im Landkreis und in der Erdinger Tourist-Info am Schönen Turm erhältlich!

Kartenempfehlungen des Autors

Die Tour 2A ist in der Radtouren-Faltkarte sowie in der Radtouren-Broschüre "Erlebnistouren mit dem Rad im Landkreis Erding" enthalten. Die Faltkarte (kostenlos) sowie Broschüre (7,50 Euro) sind im Landratsamt Erding, in allen Gemeinden im Landkreis und in der Erdinger Tourist-Info am Schönen Turm erhältlich!

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
81,5 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
569 hm
Abstieg
569 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.